Es war einmal HD

      Keine Kommentare zu Es war einmal HD

Meine lieben Freunde der Fernsehunterhaltung.

Es war einmal – ich glaube, es war 2007 als unser geliebter (schon Breitbildfähiger) 80cm Röhrenfernseher aus dem Haushalt geworfen wurde.
Bei einer großen Handelskette fand Simone ein nettes Angebot: 42 Zoll Plasma-Flachbildschirm für 699 Euro. Super. Vorher war alles zu teuer und das Geld war zu knapp um sich darum zu kümmern.
Also gekauft und begeistert, wie groß Fernsehen jetzt sein kann. Weit genug wegsitzen konnten wir auch, weil das damalige analoge Fernsehen eher Antennenstörfeuer sendete. Aber wenn das Auge weit genug weg sitzt, erkennt man das nicht. O-Ton der damaligen Bewerbung für diese Fernseher.

Im Freundeskreis fand das neue Familienmitglied genug Neider – Ausser einen. Einen Freund aus dem benachbarten Örtchen bei Köln(der bis heute noch auf seinen Rückpro-Fernseher baut, b.t.w.)… 🙂 „Der kann ja nicht Full HD – ist ja nur ‚HD READY‘ „.

Naja, aufgefallen ist mir das bis zu diesem Zeitpunkt nicht. weiterlesen

Ton schneller pegeln beim Avid

      Keine Kommentare zu Ton schneller pegeln beim Avid

Heute mal einen Tipp für alle Avid Media Composer-Editoren (ab Version 6), die es noch nicht wussten.

Momentan arbeite ich an einem Format, der eine intensive Tonaussteuerung direkt im Avid Media Composer verlangt. In der Praxis sieht das so aus, dass ich bei einem 10-Minuten-Item knapp 100 Add-Edits  setzen muss um die Tonspuren ordentlich zu pegeln.

Soweit so gut. Im Normalfall hat der Editor 2 Monitore vor sich: Einen für die Timeline, die Sequenz und einen für die „Tools“. Auf der ist dann auch das Mischpult vom Composer.

Beim Pegeln ist es durchaus nervig, mit der Maus von dem einen zum anderen Monitor zu hetzen. In der Timeline den AddEdit setzen und husch zum anderen Monitor den Tonwert einstellen.

Es geht einfacher und schneller: weiterlesen

3..2..1 und weg isses.

      Keine Kommentare zu 3..2..1 und weg isses.

Ich wünsche allen Interessierten einen guten Rutsch – ein frohes Neues 2017!

Es geht weiter ab dem 02. Januar (kürzeste Winterpause nach Jahren!) – aber hey.
Das Entertainment braucht uns. Schaut weiter fleißig Fernsehen und lasst Euch nicht von diesem Internetquatsch ablenken…

euer Patrick.